OFT GESTELLTE FRAGEN

1. Systemvorraussetzungen

1.1 Auf welchen Betriebssystemen können CRANE MANAGER und ToM betrieben werden ?

CRANE MANAGER V3.0 data / graphics (3D) 
ToM – TOWER MANAGER V1.3
 

*Windows XP professional SP3, 
*Windows VISTA Home business, 
*Windows VISTA Ultimate, 

* sollte laufen, werden aber nicht mehr supported


Windows 7 professional,
Windows 7 Ultimate,
Windows 8

Diese älteren Versionen können nur auf 32 Bit Windowsinstallationen betrieben werden. 
 

CRANE MANAGER 2011 data / graphics (3D)

ToM – TOWER MANAGER 2012 

CRANE MANAGER 2014 basic / designer 3D


Windows 7 professional,
Windows 7 Ultimate,
Windows 8, 8.1
Windows 10


Diese neueren Versionen können sowohl auf 32 Bit, als auch auf den 
leistungsstärkeren 64 Bit Windowsversionen installiert und betrieben werden. 
 

  • Ältere Versionen unterhalb der CRANE MANAGER Version 2011 werden nicht mehr unterstützt. 
  •  
  • CRANE MANAGER 2011 ist berechtigt für ein upDate auf CRANE MANAGER 2014
  • CRANE MANAGER V3.0 bleibt noch berechtigt für ein upDate auf CRANE MANAGER 2014 
  • HINWEIS: Diese Möglichkeit für die V3.0 endet am 31.12.2016 !!!

 

 

1.2 Mit welchen CAD Systemen laufen CRANE MANAGER und ToM ?

Generelle Hinweise, speziell zu AutoCAD:

Wenn hier AutoCAD als 3D-CAD System genannt wird, wird immer nur von einer puren AutoCAD Vollversion geprochen!

Zusatzprodukte von Autodesk wie, z.B. Mechanical, Architecture, Revit usw werden, ebenso wie andere Produkte der Autodesk-Suits, auch der Inventor, wegen deren unterschiedlichen internen Schnittstellen NICHT von uns unterstützt und wir können Ihnen hierzu auch keinerlei Support anbieten!

KURZÜBERSICHT:

CRANE MANAGER 2014 designer 3D  sowie ToM - TOWER MANAGER 2012 arbeiten mit:

AutoCAD 2013 - 2018

BricsCAD V16pro - V17pro

ZWCAD 2012 - 2015

 

Detailierte Informationen über die von uns unterstützte 3D-CAD Systeme 

(nur Vollversionen, keine LT oder Classic)  

 

CRANE MANAGER V3.0 graphics (3D)
ToM – TOWER MANAGER V1.3
 

unterstützen: 

*AutoCAD 2004 – 2007

* sollte laufen, werden aber nicht mehr supported

 

AutoCAD 2008 – 2012 
BricsCAD V8 pro – V11 pro 

und laufen nur auf 32 Bit Installationen und Betriebssysteme.  



CRANE MANAGER 2011 graphics (3D)
ToM – TOWER MANAGER 2012 

CRANE MANAGER 2014 designer 3D


unterstützen: 

*AutoCAD 2008 – 2010

* sollte laufen, werden aber nicht mehr supported

 

AutoCAD 2011 – 2014
AutoCAD 2015 - nur ab SP1   
AutoCAD 2016 - nur mit CRANE MANAGER 2014 ab Service Pack 5.0.0.29  (Das SP für den CRANE MANAGER 2011 ist kostenpflichtig

AutoCAD 2017 - nur mit CRANE MANAGER 2014 ab Service Pack 5.0.0.43 

AutoCAD 2018 - nur mit CRANE MANAGER 2014 ab Service Pack 5.0.0.50 

 

*BricsCAD V16 pro (Deutsch: V 16.1.05-7, Rev.: 40889, 32/64 Bit) - Englisch: V 16.2.02-1, Rev.: 41986, 32/64 Bit)

* BricsCAD ab der V16 pro werden seit dem 01 Februar 2016 wieder unterstützt !!  
Nur mit CRANE MANAGER 2014 ab Service Pack 5.0.0.39  (oder höher) .

*BricsCAD V17 pro (Deutsch: V 17.1.04-2, Rev.: 45524, 32/64 Bit) - Englisch: V 17.1.03-2, Rev.: 45470, 32/64 Bit)

* BricsCAD ab der V17 pro werden seit dem 01 Dezember 2016 unterstützt !!  
Nur mit CRANE MANAGER 2014 ab Service Pack 5.0.0.48  (oder höher) .

 

**ZWCAD+

**ZWCAD+ wird seit dem 14.10.2015 leider NICHT mehr ausgeliefert !!

und laufen sowohl auf 32 Bit, als auch auf den leistungsstärkeren 64 Bit Installationen
und Betriebssysteme.  
 

  • Ältere Versionen unterhalb der CRANE MANAGER Version 2011 werden nicht mehr unterstützt. 
  •  
  • CRANE MANAGER 2011 ist berechtigt für ein upDate auf CRANE MANAGER 2014
  • CRANE MANAGER V3.0 bleibt noch berechtigt für ein upDate auf CRANE MANAGER 2014
  • HINWEIS: Diese Möglichkeit für die V3.0 endet am 31.12.2016 !!!


Auch der Einsatz von CAD Systemen unterhalb der oben aufgelisteten CAD Releases werden 
auch supporttechnisch nicht mehr unterstützt. . 

1.3 Kann CRANE MANAGER und ToM auf anderen Betriebssystemen als Windows installiert werden ?

Nein.

1.4 Hardwarevoraussetzung - unsere Empfehlung

Als Mindestvoraussetzung für unseren 

CRANE MANAGER 2014 basic

empfehlen wir eine, 

i5 CPU, 8 GByte RAM, Windows 7 - 64 Bit und einen vernünftigen Monitor sowie einer halbwegs brauchbaren Grafikkarte – Also alles was es Heute so zu kaufen gibt. 



Für unsere 3D Lösungen, den 

CRANE MANAGER 2014 designer 3D 
oder ToM – TOWER MANAGER 2012 

zusammen mit einem 3D-CAD System würden wir eine,

i7 CPU, mit 16 oder noch besser, mit 32 GByte RAM (je mehr desto besser) und eine gute Grafikkarte mit eigenem 2 GByte Speicher, z.B. aus der NVIDIA-GeForce Serie empfehlen. 


Aufpassen: 

Heute wird von den Hardwarehändlern meistens eine Grafikkarte mit „shared memory“ angeboten ! Die sind zwar klasse für Filme, Spiele und Bilder, aber nicht wirklich für ein leistungsfähiges arbeiten mit einem 3D-CAD System geeignet.

Das ist übrigens der einzige echte Punkt wo Sie bei der Anschaffung eines Computers für Ihre Planung achten sollten. 

Das ganze unter Windows 7 - 64 Bit mit einem, oder besser sogar mit zwei 22“ Monitore wäre unsere Empfehlung.

Windows 8 mit seinen Kacheln muß man mögen, funktioniert aber auch problemlos. 


Tip: 

Schon eine gut bestückte Dualcore CPU reicht hier vollkommen aus, da kaum eine Software, auch nicht die CAD Systeme, jeweils mehr als einen Prozessorkern unterstützen. 

Lieber etwas mehr Geld in einen großen Arbeitsspeicher, in eine gute Grafikkarte und vernünftige Monitore investieren.

Darüber hinaus bietet eine SSD (Solid-State-Disk) anstelle einer fetten Festplatte einen unglaublichen Geschwindigkeitsvorteil bei all Ihren Anwendungen. 

2. Lizenzierung

2.1 Grundsätzliches zur unseren Lizenzmodellen

Jede Vollversion wird durch einen sogenannten Dongle (siehe Abbildung), auch: Kopierschutzstecker; Hardware-Key; Hardware-Lock genannt, geschützt. Dieser wird an Computer auf eine freie USB Buchse aufgesteckt. 

Abarth 500 

Nur ein Dongle!! repräsentiert eine gültige Lizenz. Die von uns an Sie gelieferte DVD oder ein USB-Stick kann selbstverständlich auf beliebig vielen Computern installiert werden. Die Funktionen steht aber erst dann vollumfänglich zur Verfügung wenn dieser Stecker aufgesteckt ist.

Eine Mehrfachinstallation ist z.B. dann sinnvoll, wenn im Büro ein leistungsfähiger Desktop Computer – und für zu Hause oder Außendienst ein Laptop genutzt wird.

 

2.2 Software-Pflege- und Update-Service-Vertrag (NEU, ab 01. Januar 2017)

Seit dem 01. Januar 2017 können unsere Softwareprodukte NUR noch in Verbindung mit einem Software-Pflege- und Update-Service-Vertrag, kurz SPSV genannt, gekauft werden. Dieser Vertrag wird unsere Zusammenarbeit in der Zunkunft erheblich erleichtern. Auch wird damit sichergestellt, dass alle Kunden dadurch immer auf dem neusten Stand der Software und vorallem mit den sich immer öfter und immer schneller ändernden Krandatenbanken der unterschiedlichsten Hersteller versorgt sind. Auch bereits bestehende Lizenzen müssen bei Ergänzungen wie z.B. weitere Lizenzen oder Zusatzkrane auf dieses Lizenzmodel umgestellt werden. Spätestens jedoch zur Produktfreigabe der nächsten CRANE MANAGER Version. 

Darüber hinaus bietet dieser Vertrag deutliche Vorteile, wie z.B.:

Unbeschränkte und vollständige Softwareupdates

Umfassende Supportleistung für sämtliche craniMAX Produkte

Online Webinare

  * für individuelle und exklusive Anwenderfragen (2 Stunden / Vertragsjahr)
  * zu einem vorgegebenen Thema (Termine gemäß Webseite)
  * Präsentation zu neuen Features und Funktionen nach Softwareupdates

ServicePacks zur Funktionsverbesserung und Fehlerbehebung

Erweiterte Traglasttabellen oder Rüstzustände die durch den Hersteller dem
Standard eines bestehenden Kranes nachträglich zugeordnet werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unseren Vertrieb unter: sales@cranimax.com

2.3 Gibt es eine Netzlizenz für den CRANE MANAGER und / oder ToM?

Nein.

2.4 Es kommt folgende Meldung: "Dongle nicht gefunden“

"Dongle nicht gefunden“ bzw. "Programm im DEMO Modus" erscheint als Fehlermeldung: 

Bitte prüfen Sie, ob der mitgelieferte USB-Dongle auch wirklich auf einer der USB-Schnittstellen aufgesteckt ist und das kleine rote Kontrolllämpchen leuchtet. Ist der Dongel aufgesteckt, aber das rote Licht leuchtet nicht, versuchen sie es an einer anderen freien USB Schnittstelle. Vermeiden Sie USB-Verlängerungen oder USB-Hub/Switches. 

Ist der Dongle aufgesteckt und das Licht leuchtet, das Programm gibt diese Meldung aber dennoch aus, sollte der Dongle-Treiber neu installiert werden. 

Das Setup zur Treiberinstallation (cbusetup.exe) finden sie in C:\Programme\cranimax\ CM 3 – CM 4 – oder CM 5). 


Bitte prüfen Sie auch, ob eine gültige Lizenzdatei vorhanden ist. Z.B. "SN-100_123.Lizenz" 
(unter C:\Programme\cranimax\CM 3 – CM 4 – oder CM 5)

Hilft das alles nichts, rufen Sie bei unserem Support an.

2.5 Wie oft kann ich eine CRANE MANAGER oder ToM Lizenz installieren und betreiben ?

Eine Lizenz kann auf beliebig vielen Computern installiert werden. Zum Arbeiten muß jedoch der gültige USB-Dongle aufgesteckt sein. Ohne diesen Dongle läuft die Software im DEMO Modus, was zur Durchführung einer Schulung jedoch ausreichend sein kann. 

Jeder Dongle stellt somit eine Vollversion dar. 

2.6 Wie wird der Dongle eingesetzt?

Der Dongle wird auf einen freien USB-Port des CRANE MANAGER oder ToM Arbeitscomputers aufgesteckt. Eine rote LED am Dongle leuchtet, um die Funktion des Dongles anzuzeigen. 

2.7 Wie und woher bekomme ich einen Dongle?

Sie erhalten einen Dongle für den CRANE MANAGER oder ToM von uns zugesandt, wenn Sie
eine Lizenz (Vollversion) des CRANE MANAGER´s oder ToM bei uns erwerben.  

2.8 .........

..............

3. CRANE MANAGER und ToM - TOWER MANAGER

3.1 Mögliche Fehlermeldungen bei der Erstinbetriebnahme

Nachdem das Softwarepaket erfolgreich installiert ist, kommt es nach der ersten Inbetriebnahme sehr häufig zu einer Fehlermeldung die besagt, dass Sie keinen Zugriff auf die Datenbank haben. Das liegt, insbesondere bei Windows 7 und 8 an deren interner Rechtevergabe. 

Auch wenn Sie üblicherweise Administratorrechte haben, gilt dies nicht für die Programmverzeichnisse. 
Um dies zu ändern öffnen Sie bitte den Windows-Explorer (Nicht den Internet-Explorer) und führen Sie folgende Schritte durch: 

Suchen Sie dort das Verzeichnis .…\Programme\CRANIMAX\CM 4 (oder \CM 5) Machen Sie dort bitte einen „rechtsklick“ und wählen Sie ganz unten in der Liste „Eigenschaften“. Dort die Registerkarte „Sicherheit“, dann auf „Bearbeiten“ bis dieses hier gezeigte Fenster erscheint. 

Dort wählen Sie Ihren Sie Ihren Benutzernamen aus und setzten bei den Berechtigungen für „Vollzugriff“ und „Ändern“ ein Häkchen. Danach übernehmen Sie diese Einstellung mit der Taste „Übernehmen“ und dann „OK" 

Abarth 500 

Dadurch haben Sie nun unterhalb des Verzeichnisses CM 4 oder CM 5 die volle Zugriffsrechte vergeben.
Dies ist notwendig, weil unsere Software beim verarbeiten einer Krandatenbank dort temporäre Dateien abspeichern muß. 

Das ist alles. Nun sollte es zu so einer Fehlermeldung nicht mehr kommen. Auch mit Administratorrechte sind diese beiden Funktionen von Windows grundsätzlich gesperrt. 

Eine etwas detailiertere Erklärung können Sie sich hier als - PDF herunterladen.

3.2 Kurzanleitung zu unseren Softwarelösungen

CRANE MANAGER 2011 data – PDF zum herunterladen

CRANE MANAGER 2014 basic – PDF zum herunterladen 


ToM – TOWER MANAGER 2012 – PDF download 
 

3.3 Kurzanleitung für die Tandem / Multiliftfunktionen

CRANE MANAGER 2011 graphics (Multilift) – PDF zum herunterladen

CRANE MANAGER 2014 designer 3D (Multilift) – PDF zum herunterladen


ToM – TOWER MANAGER 2012 (Multilift) – PDF PDF download 


Unter einem „Multilift“ verstehen wir eine Funktion die über den klassischen „Tandemhub“ hinaus geht. 

Unsere Software, ab der Version 2011, bietet Ihnen die Möglichkeit zwei (2) bis zu acht (8) Krane mit einer Last zu verbinden. Sind diese Vorbereitungen abgeschlossen werden bei jeder Bewegung der Last, alle in diesen Hub involvierten Krane bezüglich Traglasten, Radien, Freiheitsgrade überprüft und auch die auftretenden Stützlasten / Flächenpressungen berechnet. 

Eine Kollisionskontrolle - Last zum Kran oder Kran / Last zu einem Hindernis muss natürlich visuell erfolgen und obliegt der Verantwortung des Anwenders.

3.4 Kurzanleitung für die neue Baustellenfunktionen

CRANE MANAGER 2014 basic / designer 3D (Baustelle) – PDF zum herunterladen


Dieses neue "Baustelle" menü bietet dem Anwender Funktionen, die es ermöglichen eine vereinfachte 3D Baustelle zusammen mit 
den ausgewählten Krane zu erzeugen. Schnappschüsse davon zu erstellen und zu drucken. 

Darüberhinaus gib es einen weiteren Button, womit die gesamte Baustelle in ein 3D CAD system 
übertragen werden kann, um diese dort weiterzuverarbeiten. 

3.5 Kurzanleitung für den RHL (Rigging, Hook & Load)

Unser bewährtes Werkzeug, der RHL (Rigging, Hook & Load), wurde in der neuen Version 2014 komplett überarbeitet und stellt nun ein mächtiges, aber dennoch einfach zu bedienendes Werkzeug dar, um einfache aber auch komplexe 3D Lasten bereits in der Grundausstattung basic zu erstellen. Über bildgesteuerte Menüs sehen Sie das zukünftige Ergebnis bereits zur Laufzeit.

CRANE MANAGER 2014 basic (RHL) – PDF zum herunterladen

Diese Dokument erklärt die wichtigsten Schritte um eine 3D Last parametrisch zu erzeugen und an den Kran anzuhängen. Dies geschieht in der basic Version komplett ohne jegliche CAD-Anbindung oder erforderliche CAD Kenntnisse.


CRANE MANAGER 2014 designer 3D (RHL) – PDF zum herunterladen

Dieses zweite Dokument erklärt die wichtigsten Schritte um eine selbst im CAD erstellte 3D Last in die eigene Bibliothek einzubinden und dann mit den Werkzeugen des RHL zu verarbeiten. Dies erfordert den designer 3D und eine Anbindung an ein 3D CAD System, sowie eine gewisse Erfahrung zum Erstellen eines 3D Volumenkörpers im CAD und den Umgang mit den Koordinaten im 3D-CAD.

 

3.6 Produkthistorie

CRANIMATION data / graphics 

in den Versionen 1.0 (1.2 - 1.8)
von der Erstfreigabe: 01.05.1995 bis Entwicklungsende: 30.11.2000 

in den Versionen 2.0 (2.2 - 2.3)
von der Erstfreigabe: 01.12.2000 bis Entwicklungsende: 31.08.2002 

in den Versionen 2.4 (2.5)
von der Erstfreigabe: 01.09.2002 bis Entwicklungsende: 30.06.2005 

in den Versionen 2.6 (2.61- 2.64)
von der Erstfreigabe: 01.07.2005 bis Entwicklungsende: 31.05.2008 


CRANE MANAGER data / graphics 

in den Versionen 3.0
von der Erstfreigabe: 01.06.2008 bis Entwicklungsende: 31.12.2010 

in den Versionen 2011 (4.0)
von der Erstfreigabe: 15.01.2011 bis Entwicklungsende: 01.03.2013 


CRANE MANAGER basic / designer 3D 

in den Versionen 2014 (5.0)
von der Erstfreigabe: 01.01.2014 bis ........... 




ToM – TOWER MANAGER 

in den Versionen 1.3
von der Erstfreigabe: 01.06.2006 bis Entwicklungsende: 01.06.2010 

in den Versionen 2012 (2.0)
von der Erstfreigabe: 01.03.2012 bis Entwicklungsende: 01.05.2013 
 




Einen gesamten Überblick, 

„...welche Version – wann mit welchem Windows oder CAD“ gearbeitet hat
finden Sie hier als PDF zum herunterladen. 

Ebenso finden Sie hier eine Gegenüberstellung der neuen Funktionen im Vergleich 
zu den jeweiligen Vorgängern, ebenfalls als PDF zum herunterladen. 

3.7 Installation durch Administrator

In einigen Unternehmensnetzwerken arbeiten die Benutzer an ihren PCs mit eingeschränkten Rechten. Ein Administrator muss dann zum Installieren von CRANE MANAGER, wie für jedes andere Programm auch, hinzugezogen werden.
Da dieser aber üblicherweise lediglich installiert und das Programm nicht startet, werden wichtige Konfigurationsdateien in seinem Profilordner nicht angelegt. Dies kann Probleme verursachen, wenn der Administrator dann für den Benutzer ein von uns bereitgestelltes Add-on oder Update ausführen möchte. Eine mögliche Fehlermeldung lautet "CRANE MANAGER not installed". Der Fehler tritt nicht auf, wenn der Administrator das Programm einmal gestartet hat!

Im Fall, dass dieser Fehler eintritt, muss der Administrator das Programm starten. Um sich einen Benutzerwechsel zu ersparen, kann dies auch erledigt werden während man als ausführender Benutzer angemeldet ist.
 

Hierzu führt man unter halten der Shift-Taste einen Rechtsklick auf die CRANE MANAGER Verknüpfung aus.

Im Kontextmenü wählt man dann wie im Bild markiert "Als anderer Benutzer ausführen".

Anschließend muss man lediglich noch die Anmeldeinformationen des Administrators eintragen und mit OK bestätigen.

Der nun folgende Programmstart kann etwas länger als üblich dauern, da wie bereits erwähnt einige Dateien neu angelegt werden. Nachdem dies erledigt ist, kann man wie gewohnt Add-ons oder Updates installieren.
Wenn man möchte kann man ein Revisionsupdate auch direkt aus dem so gestarteten Programm heraus installieren, damit man sich eine erneute Eingabe der Anmeldeinformationen spart.
Vor dem Arbeiten sollten man das Programm jedoch wieder mit den normalen Benutzerrechten starten.
 

3.8 ein Kran erscheint nicht in der Liste

Sie haben neue Krandaten heruntergeladen und das Add-on ausgeführt, aber der Kran erscheint nicht in der Kranliste?

Dann war die Anwendung eventuell noch aktiv, als die Installation durchgeführt wurde.

Damit die Liste aktualisiert wird, öffnen Sie bitte die Einstellungen und löschen Sie dort die Kranliste.

Starten Sie danach unbedingt die Anwendung neu.

Falls der Kran dann noch fehlt, stellen Sie bitte fest, ob Sie die neueste Lizenzdatei benutzen. Gerade wenn Sie im Laufe der Zeit mehrere Add-ons erhalten haben, würden ältere Add-ons die Lizenzen der neueren überschreiben und Sie sollten darauf achten, immer das neueste Add-on als letztes zu installieren.

3.9 Kein Zugriff auf einen Kran (u.a. wegen Office 2016 Installation !!)

Bereits beim Start der Anwendung kann ein Fehler erfolgen, daß der Zugriff auf eine oder mehrere Krandatenbanken nicht möglich ist. Unter Umständen tritt ein Fehler erst auf, wenn Sie den Kran auswählen und verplanen wollen z.B. daß kein passender Eintrag in der Datenbank gefunden wurde, obwohl keine einschränkenden Suchkriterien gesetzt wurden.

Sie haben Punkt 3.1 "Mögliche Fehlermeldungen bei der Erstinbetriebnahme" (siehe oben) bereits beachtet, der Kran ist in der Kranliste zu finden, aber kann trotzdem nicht verwendet werden?

Dann kontrollieren Sie bitte in Ihrer Windows Systemsteuerung in der Option "Programme und Features" den Eintrag "Microsoft Access database engine 2010".

Fehlt dieser Eintrag, nehmen Sie bitte den Datenträger mit den Installationsdateien zur Hand. Dort finden Sie im Ordner "dotnetfx" die "AccessDatabaseEngine_2010_X64.exe" und "AccessDatabaseEngine_2010_X86.exe". Wählen Sie bitte die zu Ihrer Officeinstallation passende Version aus und installieren Sie diese. Sollte kein Office installiert sein, empfehlen wir die ...X64-Variante. Eventuell wird danach eine Deinstallation und Neuinstallation des CRANE MANAGER bzw. ToM notwendig.

War die Access database engine schon vorhanden (evtl. sogar mehfach), deinstallieren Sie bitte alle vorhandenen Einträge und installieren den Treiber dann wie gerade beschrieben neu.

Besondere Anmerkung nach einer Office 2016 Installation:

Dies beschriebene Verhalten tritt mittlerweile immer häufiger auf nachdem das neue Office 2016 installiert wurde. Dessen Setup löscht oder beschädigt eine installierte "Microsoft Access database engine 2010", was ein unerwünschtes Verhalten des neuen Office ist, welches die Abwärtskompatibilität nicht sicherstellt.

Bedauerlicherweise haben wir hier keine Möglichkeiten dem entgegenzuwirken, da Microsoft diesen Treiber auch dann löscht oder beschädigt, wenn vorher noch kein Office installiert war.

Unsere Softwareprodukte CRANE MANAGER und ToM - TOWER MANAGER benötigen diesen Datenbanktreiber aber zwingend um auf die Krandatenbanken zugreifen zu können.

3.10 Das Programm läuft instabil als 32Bit-Anwendung

Eine Beschränkung der benutzbaren Speichergröße von .NET-Anwendungen unter Windows verursacht leider häufig ein mitunter sehr instabiles Verhalten des Programms. Dies kann bis zu unvorhersehbaren Abstürzen führen.

Um dies zu vermeiden, empfehlen wir eine Installation als 64Bit-Anwendung durchzuführen.

Dabei ist ein vorhandenes Microsoft Office allermeist hinderlich, weil es aus Kompatibilitätsgründen standardgemäß als 32Bit-Anwendung vorliegt und sollte vorher komplett deinstalliert werden.

Vergewissern Sie sich allerdings bitte vorher, dass Ihr Office als 64Bit-Version vorhanden ist.

Falls Sie CRANE MANAGER bzw. ToM bereits benutzen, sollten Sie auch diesen abenso deinstallieren und auch die "Microsoft Access database engine 2010" über die Systemsteuerung.

Wichtig!:

Bei der Neuinstallation beginnen Sie mit dem CRANE MANAGER bzw. ToM und legen damit fest, dass dieser als 64Bit-Anwendung angelegt wird. Die nachfolgende Office-Installation paßt sich dann automatisch an.

4. CAD-Schnittstelle

4.1 Grundsätzliche Einstellungen der CAD-Systeme

Hier haben wir ein paar nützliche Grundeinstellungen nach der Inbetriebnahme Ihres CAD System aufgelistet, die wir als hilfreich und sinnvoll erachten um das arbeiten mit CAD etwas zu erleichtern. 

Geben Sie bitte folgende Begriffe in die untere Befehlszeile Ihres CAD Systems ein, immer abgeschlossen mit der ENTER - Taste: 


Laylockfadectl - Dort steht ein Wert <50>, den überschreiben Sie mit 0 

Dieser Wert wird den Kran als externe Referenz 50% ausgegraut und damit etwas blass darstellen. Mit dem Wert 0 wird die Darstellung auf dem Bildschirm viel deutlicher. 


Dispsilh - Dort steht der Wert <0>, den überschreiben Sie mit 1 

0=aus, 1= an. Ist 1 eingestellt werden die Lichtkanten und sogenannten Flächennormalien bei runden 3D Objekten beim Drucken ausgeblendet. 

Ergebnis: Der Druck ist viel schärfer und auch, z.B. in eine PDF gespeichert, die Dateigröße deutlich kleiner weil weniger Linien projiziert werden. 


Startup - Dort steht der Wert <0>, den überschreiben Sie mit 1 

0=aus, 1= an. Ist 1 eingestellt bleibt der Startvorgang wenn Sie das CAD System starten bei einem Auswahlmenü stehen das Sie zwingt, eine Vorlagendatei zu wählen. Dadurch wird sichergestellt dass Ihre persönlichen Einstellungen immer einsatzbereit sind. 


Diese und weitere nützliche Tipps und Tricks können Sie sich hier auch als PDF Herunterladen. 

4.2 Zwingende Einstellung der Zeichnungseinheiten im CAD * WICHTIG *

Schon von Anfang an hat es sich bewährt im CAD in Meter (m) bzw. Fuß (ft) im imperialen System zu arbeiten. Zum einen, weil es sich in der Regel um sehr große Abmaße handelt (im Gegensatz zum klassischen Maschinenbau) und zum andern, weil auch die Werte in den Krandatenbanken in Meter (m) oder Fuß (ft) angegeben werden. 

Deshalb sind folgende Einstellungen in Ihrem CAD unumgänglich: 


METER / FUSS 

Sie arbeiten in Meter (m) oder Fuß (ft) - unsere dringende Empfehlung! 

Einstellung im CRANE MANAGER (m) oder (ft)
Einstellung im CAD (Keine Einheit)


Wenn Sie nun eine Linie mit dem Längenwert 10 zeichnen, entspricht dies einer Länge vom 10m (bzw. 10 Fuß) und damit passend zu den dargestellten Kranmodellen, den Gebäuden aus dem OBB und vorallem auch den Lasten aus dem RHL. 

VORTEIL: 

Auch in den 3D Tools, OBB und RHL wird in Metern (m) bzw. Fuß (ft) gearbeitet. Ebenso im Mattengenerator. 



MILLIMETER / ZOLL 

Wenn es aber sein muss, dass Sie in Millimeter (mm) bzw. Zoll (inch) arbeiten wollen oder müssen, dann sind folgende Einstellungen sehr wichtig! 

Einstellung im CRANE MANAGER (mm) oder (inch)
Einstellung im CAD (Millimeter) oder (Zoll)


Wenn Sie nun eine Linie mit dem Längenwert 10 zeichnen, entspricht dies einer Länge vom 10mm (bzw. 10 Zoll) und damit passend zu den dargestellten Kranmodellen, den Gebäuden aus dem OBB und vorallem auch den Lasten aus dem RHL. 

ACHTUNG: 

In den 3D Tools, OBB und RHL wird weiterhin in Metern (m) bzw. Fuß (ft) gearbeitet! Ebenso im Mattengenerator. 



Zum Einstellen dieser Werte gehen Sie hierbei wie folgt vor: 

Basiseinstellungen, CAD allgemein 

Über das Klappmenü (EXTRAS) --> (OPTIONEN)
(oder geben sie in der Befehlszeile „_options“ ein) 

Wählen Sie dort die Registerkarte "Benutzereinstellungen" 

Beide Auswahlfelder, wie im Bild dargestellt entsprechend einstellen: 

Unbekannt – Keine Einheit 

ACHTUNG 

Diese Einstellung muss IMMER so sein, unabhängig der später gewählten Zeichnungseinheiten.

Abarth 500 



Einstellung, Anwenderbezogen: 

Über das Klappmenü (FORMAT) --> (EINHEITEN)
(oder geben sie in der Befehlszeile „_units“ ein) 

Wählen Sie wie in dem Bild dargestellt: 

Keine Einheit – wenn Sie unserem Rat folgen und in Metern (m) bzw. Fuß (ft) arbeiten 

........................Millimeter oder Zoll – wenn Sie mit diesen Maßen arbeiten wollen oder müssen. . 



Abarth 500 

TIPP: 

Öffnen Sie Ihre Zeichnungsvorlage(n) und führen Sie diese Einstellungen dort durch. Speichern sie nun wieder Ihre *.DWT (Drawing Template) 
 

4.3 Häufige CAD Fehler und Ihre Ursachen

Wenn Sie unsere 3D Programme mit einem CAD System benutzen sollten Sie bedenken, dass über eine „Schnittstelle“ zwei unabhängige Softwareprogramme miteinander verbunden sind. Dies erfordert vom Anwender ein hohes Maß an Disziplin beim Arbeiten. 

Arbeiten Sie immer im Modellbereich !!

Wenn Sie sich in einem Layout (Zeichnungsrahmen) befinden, wird es bei der Übertragung eines Krans in das CAD zu einer Fehlfunktion kommen, da dort keine 3D-Objekte verarbeitet werden können. 

Bemaßungen, Kommentare usw... werden immer im Papierbereich (Zeichnungsrahmen) gemacht. 

Ist die Befehlszeile mit einen Befehl belegt, z.B. Linie, Kreis, etc… oder zeigt die Meldung„Gegenüberliegende Ecke auswählen“ an, dann ist der Datenstrom von unser Software zum CAD blockiert und es kommt zu einer Fehlermeldung wenn Sie im CRANE MANAGER oder ToM einen Bewegungs- oder Übertragungsbefehl an das CAD schicken. Vorher mal die "ESC" Taste drücken hilft immer. 

Ist der Render oder Schattierungsmodus aktiv wird das System unglaublich langsam, da jetzt nur noch der Speicher Ihrer Grafikkarte arbeitet, nicht aber Ihr Hauptspeicher, egal wie viel RAM Sie haben. 

Sollte der „3D-Objektfang“ (falls bei Ihrem CAD-System vorhanden) eingeschaltet sein, wird das CAD-System versuchen alle Kranteile auf einen einzigen Einfügepunkt zu zwingen was zu einem Systemstillstand führt. 

Achten Sie bitte bei den Voreinstellungen Ihres CAD Systems darauf, dass die Zeichnungseinheiten auf"Keine Einheit" gesetzt sind.

Steht dieser Wert z.B. auf "Millimeter" oder "Meter" muß auch die Einstellung im CRANE MANAGERoder ToM exakt so eingestellt sein, sonst werden die externen Referenzen der Krane entweder viel zu Klein oder viel zu groß dargestellt. 

Alleine das beachten dieser "Kleinigkeiten" wird ein problemloses arbeiten ermöglichen. 

4.4 Fehlermeldung 42 bzw. 91

Beim Übertragen eines Kranes in eines der CAD Systeme kommt es zu einer solchen Meldung:

   oder   

Dies kann unterschiedliche Ursachen, wie eine defekte Windows DLL oder ein internes Problem beim CAD haben.

Oder aber!!!!!

und dies ist eine häufige Ursache, Sie starten Ihren CRANE MANAGER "Als Administrator" bzw. habe dies aus unerfindlichen Gründen fest eingestellt.

Das sieht dann so aus:

Ist dieser Modus aktiviert - Programm als Administrator ausführen - dann bitte unbedingt deaktivieren, Anwenden drücken und schließen.

Gleiches gilt übrigens auch für Ihr CAD System. Diese Einstellung dient einzig und alleine administrativen Zwecken, aber nicht zum Arbeiten. Hierbei werden interne Schnittstellen von Windows blockiert.

 

TIPP:

Erscheint beim Programmstart vom CRANE MANAGER, ToM oder ihrem CAD System zunächst diese Meldung....

.... ist dies ein Indikator das mit den Rechteeinstellungen etwas nicht stimmt. Überprüfen Sie dann bitte die oben genannten Einstellungen.

 

4.5 AutoCAD 2015 - Besondere Anmerkungen zur Benutzeroberfläche

AutoCAD 2015 – Bemerkungen:

Bedauerlicherweise hat Autodesk, wie jedes Jahr, die Benutzeroberfläche des neuen AutoCAD 2015 überarbeitet. Eine dieser Neuerungen ist die Entfernung des Umschalters zur „AutoCAD klassisch“ Benutzeroberfläche. Nun ist es sehr umständlich die bekannte und viel besser zu bedienende Oberfläche zu gestalten.

Wir als craniMAX, können so einen Dienst um dies wieder einzustellen nichtmehr ohne eine Servicegebühr durchführen!

Wir möchten Sie daher bitten, sich mit Ihrem lokalen AutoCAD Händler in Verbindung zu setzen um sich dies Einstellungen erklären zu lassen. Solche Einstellungen an einem Fremdprodukt haben nichts mit unseren Produkten oder Supportleistungen zu tun.

Dennoch finden Sie viele Antworten zum Thema CAD-Einstellungen hier in unseren FAQ´s. In den Blogs der Autodesk-User haben auch wir dieses Video gefunden, das die erforderlichen Schritte recht gut erklärt.

Sollten Sie trotzdem wünschen, dass wir diese Einstellungen durchführen, müssen wir eine Dienstleistungspauschale verlangen.

Wir setzten auf Ihre Verständnis.

4.6 AutoCAD 2015 - Problemlösung wegen fehlerhaften Xref´s

Das neue AutoCAD 2015 hat in der Erstausgabe ernorme Probleme beim laden der externen Referenzen (Xref) verursacht.

Diese waren falsch plaziert und teilweise auch tausendfach zu groß dargestellt. Glücklicherweise scheint dies mit dem ServicePack 1 behoben zu sein. Gehen Sie bitte auf die Autodesk Webseite, www.autodesk.de - ACAD2015-SP1 und installieren Sie das entsprechende ServicePack.

Achten Sie bitte darauf, dass sie das korrekte SP1 downloaden, bezüglich der Sprache und ob es eine 32 oder 64 Bit Installation ist. Solle eine der Autodesk Produksuiten installiert sein, müssen Sie das SP1 für Mechanical, ebenfalls unter www.autodesk.de - ACM2015-SP1 downloaden und installieren.

Nach der erfolgreichen Installation und dem Neustart treten diese Fehler nicht mehr auf. 

Leider können wir als craniMAX Ihnen hierbei keine kostenlose Hilfestellung anbieten, da es sich um ein Fremdprodukt handelt. Sollte die Installation fehlschlagen, wenden Sie sich bitte an Ihren regionalen Autodesk-Händler.

4.7 AutoCAD 2016 - WICHTIGE INFO

Das neue AutoCAD 2016 ist für unsere Software seit dem 20.05.2015 freigegeben !!!

Hierzu müssen Sie das Service Pack 5.0.0.29 downloaden und installieren.

Wie zu erwarten hat der Hersteller, wie jedes Jahr, mal wieder ein paar neue "Gimmiks" eingebaut. Beim Koppel der beiden Systeme, bzw. beim senden eines Kranes an das AutoCAD 2016 kommt es zu dieser Meldung:

 

Wie Sie diese nervige Meldung zukünftig umgehen können, finden Sie in diesem zum Download bereitgestellten "PDF" .

4.8 BricsCAD V 16 pro - WICHTIGE REVISIONS INFO

Seit dem 01 Februar 2016 bieten wir wieder BricsCAD als preisalternatives 3D-CAD system an.

Bitte beachten Sie folgendes:

Um Ihnen und uns unnötigen Support zu ersparen, laden Sie das gewünschte BricsCAD V16 pro NUR von unserem öffentlichen Downloadbereich. (Ggf. sollten Sie sich als Nutzer registrieren) Beachten Sie dabei unsere explizite Anweisungen.

* Ihr CRANE MANAGER 2014 designer 3D sollte zwingend die Revision 5.0.0.39 (oder höher) haben!

* BricsCAD V16 pro in der deutschen Sprache darf NUR die Revision V 16.1.05-7, Rev.: 40889 haben!

* BricsCAD V 16 pro in der englischen Sprache darf NUR die Revision V 16.2.02-1, Rev.: 41986 haben!

Verzichten Sie UNBEDINGT auf die vom Hersteller regelmäßig angebotenen, kostenlose Revisions-upDates. Ihr CRANE MANAGER wird Ihnen eine Meldung ausgeben, wenn eine neue DURCH UNS freigegeben BricsCAD Revision verfügbar ist. Andernfalls können wir Ihnen keinen kostenlosen Support anbieten.

4.9 BricsCAD V 16 pro - WICHTIGE INFO, 32 vs 64 BIT !

BricsCAD lässt KEINE Mischinstallation zu!

 

Was ist zu tun?

Überprüfen Sie zunächst wo und wie Ihr CRANE MANAGER installiert ist!

Unter C:\Programme\CRANIMAX\CM 5 -> ist er als 64 Bit Anwendung installiert.

Unter c:\Programme(x86)\CRANIMAX\CM 5 - > ist er nur als 32 Bit Anwendung installiert.

Laden Sie deshalb auch das passende Installationsset von unserem Downloadbereich.

TIPP:

Grundsätzlich sollte man versuchen bereits den CRANE MANAGER als 64 Bit Anwendung zu installieren. Nur dann steht Ihnen die volle Speicherkapazität und Prozessorleistung komplett zur Verfügung.

4.10 Gibt es eine einfache Anleitung zum 3D-CAD

Ja, wir habe diese vereinfachte Erklärung als PDF Dokument hier zum Herunterladen bereitgestellt. 
Darüber hinaus gibt es sicherlich mehr als 100 Fachbücher zum Thema CAD die man Online oder in Buchhandlungen erwerben kann. 

Oder ! - denken Sie doch mal darüber nach, eine Schulung für Sie und/oder Ihre Mitarbeiter bei uns oder bei Ihrem Firmensitz zu buchen. 

Unser Software Trainer arbeitet seit 1985! mit AutoCAD und später auch mit den anderen CAD Systemen. 

Bei unseren 3D-CAD Schulungen wird genau bei Ihrem Kenntnisstand angesetzt und dann ausgebaut. Im Gegensatz zu standardisierten CAD-Schulungen die an Volkshochschulen oder bei verschiedenen CAD-Händlern, durchaus sehr preisgünstig angeboten werden, bezieht sich unsere Schulung immer individuell und 100% auf Ihre persönliche Schwerpunkte bezüglich der Kraneinsatzplanung. 

4.11 Warum 3D und nicht 2D ?

- Weil es viel genauer – viel einfacher zu bedienen – viel schneller im Ergebnis ist. 

Bedauerlicherweise bekommen Heute noch viele Kunden Panikattacken und Schweißausbrüche wenn nur der Begriff 3D-CAD fällt. 

Dabei ist es genau andersrum ! 

Auch in einem 3D-System werden erstmal 

Linien, Kreise, Rechtecke, etc... in 2D gezeichnet und danach mit einem einzigen Befehl in ein 3D Volumenkörper verwandelt. 

Das alleine reicht schon, um aus diesen so erzeugten Objekte unendlich viele Ansichten von.... 

vorne,
hinten,
oben,
seite,
isometrisch,
oder als Details,


....per Mausklick zu erzeugen und auszudrucken. 


Um es kurz zu machen: 

Sie müssen für die Bedienung eines 3D-CAD Systems nur ein Bruchteil von dem erlernen und später auch zeichnen, was ein 2D-CAD System Ihnen abverlangen würde. 

5. Was noch?

- Sie vermissen hier etwas? 

Dann lassen Sie es uns wissen!